Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4200 CC Kupplung
#1
Hallo,

es geht um einen 4200 CC aus 2002. Meine Kupplung ist seit über 10 Jahren drin, evtl. noch die erste. Ca. 70000 km.

Hatte mal ein Losfahr-Geräusch, das mit einer seltsamen Maßnahme weg ging. War aber auch schon vor vielen Jahren.

Jetzt ist aber wohl bald soweit. Habe bei jetzigen tieferen Temperaturen ein rupfiges Anfahren. Evtl. auch ein leichtes Rutschen. Wenn warm, geht es dann. Kein Rutschen während der Fahrt, also gute Drehmomentübertragung. 
Vor vielen Jahren wurde auch mal PIS eingestellt. Ausgelesen war die Kupplung damals bei ca. 50%, was aber ein unsicherer Messwert ist.

Hat bereits jemand bei Fa. Brohl oder bei Fa. Ebersoldt die Kupplung an einem CC wechseln und einstellen lassen und Erfahrung ? Bin aus der Nähe Karlsruhe.

Den F1-Sensor möchte ich nicht wechseln lassen. Allgemein möchte ich keinen Rundumschlag machen gemäß "Wenn man das schon offen hat...". 

Plan:
[*]Kupplungspaket (Reibscheiben, Druckplatte)
[*]Ausrücklager
[*]Pilotlager (Kurbelwelle)
[*]Lager der Kupplungsglocke
[*]Evtl. Schwungrad. Oder abziehen.
[*]Schrauben, Kleinteile.

Hat jemand eigene Erfahrung mit dem Belassen des Schwungrads, wenn es noch einigermaßen gut aussieht ? Also nur die Erfahrung, nicht was ohne Tausch theoretisch sein kann.    

Gruß
Paul
Zitieren to top
#2
Hallo Paul, wie war das damals? "Hatte mal ein Losfahr-Geräusch, das mit einer seltsamen Maßnahme weg ging" haben as doch in CP diskutiert, aber dort bin ich auch nicht mehr unterwegs. Meiner ist My 2005 und quietscht immer wieder mal, aber nur bei kühlen Temperaturen. Werde auch dieses Jahr mal die Kupplung auf Vorrat tauschen. Wo, ist noch nicht fix.
LG FC
Zitieren to top
#3
Hallo FC,

das war die Sache mit Kupferpaste vorn am Ausrücklager. Das wollte ich aber hier nicht so stark ausrollen, da ich das vorher nirgends gesehen habe und auch mir die Wirkungsweise unklar ist. Und wer viel-hilft-viel macht schießt ein Eigentor dort.

"Werde auch dieses Jahr mal die Kupplung auf Vorrat tauschen" -> Wir können zusammen in die Halle rollen.

Gruß
Paul
Zitieren to top
#4
Ich hatte ein ganz ähnliches Problem mit meiner Kupplung am 2002 CC und bin zu dem äußerst sympathischen Herrn Robert Fillibeck (https://tridente.de/kontakt/) gefahren, ein echter Profi und Enthusiast!

ACHTUNG: Verwechslungsgefahr! Fillibeck und Ebersold waren mal eine Firma, haben sich aber (unschön) getrennt.

Modena Tridente GmbH & Co. KG vs. Ebersoldt GmbH - automobili di Modena Tridente
BEIDE in Neustadt.  

Herr Fillibeck hat mir die Kupplung neu eingestellt und mit mir einige Testfahrten für die optimale Abstimmung unternommen. Das Auto fährt wie neu, auch wenn die Kupplung bald neu gemacht werden müsste.
Ganz sanftes Anfahren, kein Ruckeln, keine Sätze nach vorne, Kupplung schleift nicht mehr. 
Laut seiner Aussage sind durch die kleine Änderung 70-80 PS mehr auf der Hinterachse.

Preis: 
"Och bisschen was für die Kaffeekasse.."   Heart
Zitieren to top
#5
70 - 80 Ps mehr ? ?
Zitieren to top
#6
Hallo strikeout,
gute Infos. Bei meinem wird auf alle Fälle die Kupplung neu gemacht. 

hallo Philip4200,
die 70-80PS legen wir mal nicht auf die Goldwaage. Gemeint ist sowas wie "er zieht jetzt wie Hulle".
Die Gesamtleistung kann nicht steigen, da diese in den oberen Gängen erreicht wird. Dort schleift aber die Kupplung nicht. Das ist nur in den unteren Gängen, sonst wäre das unfahrbar.

Gruß
Paul
Zitieren to top
#7
(25.02.2020, 17:18)Philip4200 schrieb: 70 - 80 Ps mehr ? ?

Meine Kupplung hatte dauerhaft geschliffen, das ist zum Glück weg.
Daher ist diese Leistung erstmal "wider da".
Zitieren to top
#8
(10.02.2020, 17:49)paul01 schrieb: Hallo,

es geht um einen 4200 CC aus 2002. Meine Kupplung ist seit über 10 Jahren drin, evtl. noch die erste. Ca. 70000 km.

Hatte mal ein Losfahr-Geräusch, das mit einer seltsamen Maßnahme weg ging. War aber auch schon vor vielen Jahren.

Jetzt ist aber wohl bald soweit. Habe bei jetzigen tieferen Temperaturen ein rupfiges Anfahren. Evtl. auch ein leichtes Rutschen. Wenn warm, geht es dann. Kein Rutschen während der Fahrt, also gute Drehmomentübertragung. 
Vor vielen Jahren wurde auch mal PIS eingestellt. Ausgelesen war die Kupplung damals bei ca. 50%, was aber ein unsicherer Messwert ist.

Hat bereits jemand bei Fa. Brohl oder bei Fa. Ebersoldt die Kupplung an einem CC wechseln und einstellen lassen und Erfahrung ? Bin aus der Nähe Karlsruhe.

Den F1-Sensor möchte ich nicht wechseln lassen. Allgemein möchte ich keinen Rundumschlag machen gemäß "Wenn man das schon offen hat...". 

Plan:
[*]Kupplungspaket (Reibscheiben, Druckplatte)
[*]Ausrücklager
[*]Pilotlager (Kurbelwelle)
[*]Lager der Kupplungsglocke
[*]Evtl. Schwungrad. Oder abziehen.
[*]Schrauben, Kleinteile.

Hat jemand eigene Erfahrung mit dem Belassen des Schwungrads, wenn es noch einigermaßen gut aussieht ? Also nur die Erfahrung, nicht was ohne Tausch theoretisch sein kann.    

Gruß
Paul
[*]

Unbedingt den Kupplungs Positionssensor am Gehäuse erneuern.
Jeder dritte geht kaputt bzw liefert falsche Werte nach dem Umbau.

Das Schwungrad kannst du belassen sofern es keine Hitzflecken hat.
Minimales und planes abdrehen kann dann helfen.
———
Passion through excellence
Zitieren to top
#9
ich gehe mit jannick konform, wenn keine Verfärbung, kann man die wieder einbauen.
Anderer Betrachtung: du schreibst oben Reibscheibe Druckplatte und Pilotlager, also da hast du quasi das Schwungrad ja schon in der Hand.
Ich habe mein Schwungrad überschleifen und feinwuchten lassen, damit sind dann alle Komponenten des Kraftschluss neu. Ich habe Zugang zu einer Drehbank mich aber für das Schleifen bei einem professionellen Betrieb entschieden, weil da eine definierte Rauhigkeit erreicht wird. Beim Abdrehen ist die von Drehzahl, Vorschub und verwendetem Stahl abhängig, das war mir dann zu unsicher. Man will ja die neue Reibscheibe nicht gleich über Gebühr belasten. Kosten waren unter 100.- 
Micha
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Impressum: Manfred Erdmann - Suhrfeldstr.175 - 28207 Bremen - Tel.:0171-6291918 - Manfred.Erdmann(at)t-online.de
Die Beiträge im Maserati-Forum liegen in der Verantwortung der einstellenden Personen, sie geben nicht die Meinung des Betreibers wieder.
Der Betreiber distanziert sich ausdrücklich von allen Beiträgen, er behält sich die Löschung von Beiträgen und/oder Benutzern ohne Angabe von Gründen vor.
Jedwede Haftung und Schadenersatz ist ausgeschlossen!