Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GranTurismo S CC,bei Vollgas mit MC-Shift "Gang nicht Verfügbar"
#1
Hallo,

bin seit 2 Monaten Besitzer eines GranTurismo S, BJ. 2008, 87.000km, Lückenlos Scheckheftgepflegt, schöner Zustand.

Nach einer längeren Autobahnfahrt habe ich auf dem letzten Stück eine etwas sportlichere Fahrweise an den Tag gelegt und auch ein paar mal auf Tempo 290 beschleunigt mit viel Gangwechsel im MC Shift Modus.

Das hat einem der Hydraulikschläuche am CC-Getriebe nicht so gefallen und dieser ist daraufhin "explodiert" (0,5cm langer Riss im Schlauch). Getriebe lies sich nicht mehr Schalten und ich konnte mich noch bis zur nächsten Parkbucht retten. ADAC hat dann den Rest erledigt.

Maserati verlangt für den Wechsel von allen Schläuchen ca. 6000€ !!!

Habe mir dann über einen Händler entprechende nachgebaute Schläuche für 500€ bestellt.

Maserati hat diese auch anstandslos für mich eingebaut, die F1-Einheit entlüftet und das Getriebe neu eingestellt sowie den Kupplungswert neu angepasst.
 
Soweit alles in Ordnung. Werkstattmeister vom Gohm meinte auch, läuft alles wieder wie es soll.

Sobald ich aber auf "Sport" fahre und MC-Shift aktiviert ist, müsste er die Gänge in den oberen Drehzahlen bei Vollgas richtig "reinknallen" lassen.

Dies funktioniert nun nicht mehr und er zeigt mir Während des Gangwechsels für einen kurzen Moment "Gang nicht Verfügbar" an, bevor der nächste Gang eingelegt wird. 

Er schaltet dann lediglich in einer Geschwindigekeit, als ob er im "Normal" Modus wäre.

Mir ist danach aufgefallen, dass diese neuen Schläuche einen kleineren Öl-Kanal haben und somit die Durchflussmenge für die Hydraulikflüssigkeit geringer ausfällt als bei den originalen Schläuchen.

Nach einem Gespräch mit einem Hydraulikexperten den ich geschäftlich kenne, meinte dieser, das eine kleinere Durchflussmenge in Hydrauliksystemen keinen Unterschied machen sollte, solange der entsprechend benötigte Druck anliegt.

Was meint ihr woran das liegen kann? 

Mechanische Ursache durch die Schläuche oder liegt schon langsam ein Problem mit dem Druckspeicher vor,welches bedingt durch die Schläuche bereits jetzt zum Vorschein kommt? Oder eventuell ein Softwareproblem seitens Maserati, dass das Getriebe nach der Reparatur doch nicht korrekt angelernt wurde.

Grundsätzlich kann ich mit diesem "Problem" leben, da dies nur unter Volllast bei hohen Drehzahlen zu Vorschein kommt. Ansonsten schaltet die F1 Einheit wie gewohnt.
Möchte lediglich nicht, dass dadurch etwas weiteres Kaputtgehen könnte.

Was meint Ihr dazu...?

Viele Grüße und Danke vorab für eure Rückmeldungen.
Zitieren to top
#2
Ich kenne mich weder mit der CC aus, noch hätte ich eine Erklärung warum die SW entsprechende Meldung von sich gibt, aber wenn innerhalb einer gewissen Zeit über die Hydraulik im Getriebe etwas bewegt werden soll hätte ich gedacht, daß das Volumen doch ein Rolle spielt. Bei Bremsleitungen liegen die Bremskolben ja ziemlich an, da wäre es meiner Meinung tatsächlich egal ob der Querschnittt etwas kleiner ist (zu klein darf es selbst da nicht sein, denn dann gehen sie evtl. nicht mehr zurück,nämlich wenn sie zugequollen sind (Alter))

Aber so wie ich mich erinnere wurde diese Adresse bereits als Experte für die CC empfolen.
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Impressum: Manfred Erdmann - Suhrfeldstr.175 - 28207 Bremen - Tel.:0171-6291918 - Manfred.Erdmann(at)t-online.de
Die Beiträge im Maserati-Forum liegen in der Verantwortung der einstellenden Personen, sie geben nicht die Meinung des Betreibers wieder.
Der Betreiber distanziert sich ausdrücklich von allen Beiträgen, er behält sich die Löschung von Beiträgen und/oder Benutzern ohne Angabe von Gründen vor.
Jedwede Haftung und Schadenersatz ist ausgeschlossen!