Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurbelwellengehäuseentlüfter und Rauch
#1
Hallo

nachdem die Turbos revidiert wurden hab ich jetzt wieder nach 5 Jahren Standzeit das selbe Problem wie damals als ich die Turbos revidieren ließ..weißer Rauch aus Auspuff

habe das Auto jedes Jahr einmal gestartet und paar minuten laufen lassen während der Standzeit..Turbos wieder kaputt kann ja wohl fast nicht mehr sein!

weil man dachte der weiße Rauch kommt von den Turbos hat man diese revidieren lassen..jetzt sind die Turbos also wieder drin und es kommt Öl aus den Turboschläuchen direkt beim Turbo..weißer Rauch ebenfalls wieder...beim Ladeluftkühler Öl..halbe Liter nach kurzer Fahrt! Auspuff qualmt nach wenn der Motor bereits aus ist?!

wo liegt denn das Problem ist der Ölrücklauf zu oder liegts am Kurbelwellengehäuseentlüfter..was kommt noch alles in Frage?!

bin langsam am Verzweifeln!! Kompressionstest ist ok!

langsam wird mir das echt zu bunt..
Zitieren to top
#2
Weißer Rauch aus dem Endtopf entsteht überwiegend durch Wasserdampf, beim Start (Kaltstart) des Motors ist das am Anfang völlig normal, ein paar Minuten im Leerlauf den Motor laufen lassen bring keinen Prüfergebnis da hilft nur fahren (nicht schleichen) und erneut prüfen, ansonsten Kühlsystem abdrücken.

Die Kurbelwellenentlüftung beide Bänke geht über Ölabscheider zum Filtergehäuse Bank 2 (Zyl.4-6) ich nehme an, dass das Öl nur im Ladeluftkühler Bank 2 gefunden wurde, hat man damals alles gespült ?

Motor einmal im Jahr für ein paar Min. im Leerlauf laufen zu lassen schadet mehr als es hilft!

Gruß
Robert
BITurbo Garage … Standesgemäß beheizt, überwacht und täglich zur Show gestellt
Zitieren to top
#3
Laut Werkstatt hat man alles gespült aber die sind nach Einbau der Turbos nichtmal richtig Probe gefahren. Das weiß ich weil in den Reifen war zu wenig Druck für eine richtige Probefahrt und die Werkstatt hat kein bisschen Luft in die Reifen getan daher ist es sicher die Turbos wurden nie auf der Straße getestet unter richtigem Druck weil wie sollen sie bitte richtig fahren mit wenig Luft in den Reifen! Nur auf dem Hof sind sie das Auto im stehen frei gefahren. Dann hieß es jetzt läuft er wieder nach tauschen der Turbos weißer Rauch kommt keiner mehr! Dann stand er wieder 5 Jahre jetzt wieder das selbe. Nun steht er in einer anderen Werkstatt und die sagten mir es war eine zu kurze Zündspule drin! Gott sei danke bin ich so nicht gefahren! Turbos defekt und Kopfdichtung muß getauscht werden!! Wozu soll ich Kopfdichtung tauschen wenn in 2 Werkstätte die Kompression stimmt?!? Die vorherige Werkstatt sagte mir der Motor läuft wieder ich muß ihn nur richtig frei fahren. So jetzt wer verarscht mich! Am besten ich lass die Service in Italien machen!! Der zweiten Werkstatt hab ich gesagt das ist normal bei dem Auto nach längerer Standzeit Rauchentwicklung das ist bisher immer von allein weggegangen. Aber die Werkstatt will mit der Rauchentwicklung nicht auf die Straße ihn frei fahren haben Angst wegen Polizei..ist das berechtigt?! Die würden lieber nochmal die Turbos und die Kopfdichtung tauschen!!
Ganz ehrlich was soll ich machen die ziehen mir jedesmal das Geld mit Fehldiagnosen aus der Tausche und es hilft gar nix wenn ich ihnen sag das Auto muß mit 300km auf die Straße bevor man beurteilen kann ob was kaputt ist, dann sagen sie dann machen sie gar nix ich soll ihn wieder mitnehmen!! Ich wette ich würde heute noch mit den ersten Turbos fahren hätte ihn die erste Werkstatt einfach frei gefahren. Jetzt hab ich mit 43000km neue Turobs drin!! Muß ich mir das gefallen lassen was würdet ihr machen?!
2500€ für ein Einbau der Turbos und 1200€ Revidieren der Turbos ohne eine einzige Probefahrt und mit zu kurzer Zündspule zurückbekommen, am Turboschlauch drückt es Öl raus Ladeluftkühler voll mit ÖL (wenn man vor Motorhaube steht linke Seite). Die andere Werkstatt ist jetzt bereits bei 1200€. Anwalt einschalten?! Die zweite Werkstatt sagt außerdem die erste hätte misst gebaut mit der Zündspule und den Turbos da sollte man einen Gutachter hinzuziehen!! Die Turbos seien wieder kaputt so wie der raucht. Das ist bestimmt wieder eine Fehldiagnose wie bei der ersten Werkstatt!!

Ich denke das war eine Fehldiagnose die Turbos zu ersetzen! Weil Rauchentwicklung war auch als ich das Auto gekauft hatte und es beim Händler schon eine weile Stand. Der Rauch war weg nach 500km Überführungsfahrt und kam nie mehr in der Zeit wo ich das Auto gefahren bin (3000km). In der Zeit hatte ich auch überhaupt keine Probleme mit dem Motor.


Bin gespannt wann das ein Ende hat und der Wagen endlich wieder Tüv hat!!
Zitieren to top
#4
Also jetzt 4000€ reingedrückt und immernoch kein Tüv vor allem wegen Rauchentwickliung..bald hätt ich bei Maserati eine komplette Motorrevision zahlen können oder nicht?! Bei Modena Neustadt komplette Motorrevision 6000€ oder nicht(Turbo sind bei der Motorrevision auch dabei oder nicht?)

Gut die Bremsen sind fest Bremsscheiben ein wenig Standrost. Gummiummantelung bei Vorderachse unten am Auto muß getauscht werden und eine Kleinigkeit an der Achse links. Ansonsten nur Filter reinigen alle Flüssigkeiten tauschen. Öl, Bremsflüssigkeit, bestimmt hat er auch Kühlwasser komplett getauscht. Ladeluftkühler gereinigt. 2 Zündspulen getauscht 2 Zündkerzen auch. Kompressionstest. Alter Zahnriemen kontrolliert weil man auf die schnelle nix neues bekommt. Probefahrt. Reifen sind ok. Kurbelwellenentlüfter gereinigt. Ölpumpe kontrolliert. Und wie gesagt Bremsen muß er noch frei machen flüssigkeit tauschen und Standrost runterschleifen.

Bitte helft mir ich kann nicht sagen ob die Preise angemessen sind. Bis jetzt sind es ca 4000€ ohne Bremsen frei machen. Bremsen kommen auch noch dazu dann wirds bestimmt noch mehr. Tüv ist bei 4000€ auch noch nicht dabei..

Letztendlich ist es auch nur ein Auto wie jedes andere. Bevor ich das bezahle liste ich alles hier und ihr sagt mir ob das angemessen ist oder nicht. Wenn angemessen dann zahl ich das. Wenn nicht werde ich auch meinen Mund auf machen müssen!!
Zitieren to top
#5
Die Geschichte ist mir etwas zu verworren.
Ich empfehle auch hier den Gang zum Spezialisten für den Ghibli ll.
Gibt ja noch einige im Land.
Oder steht der Wagen schon in einer Maserati Werkstatt?
Namen würde ich aber nicht öffentlich nennen.
Grüße Harry

Ghibli GT -Verde Tundra
Zitieren to top
#6
kein Maserati Händler..bei einem Mechaniker wo mir alle empfohlen haben

kann das Laufrad vom Turbo am Gehäuse des Laders schleifen beim Erststart nach ca. 5-6Jahren Standzeit ohne einen Start zwischendurch? Oder ist das Technisch unmöglich? Dann wüßte ich nicht wie ich die Lader geschrottet haben sollte wenn es nicht beim Erststart nach 6Jahre passiert ist. Bin schließlich kein Rennfahrer habe ihn nie höher als 5000gedreht und auch nie lange Zeit schnell gefahren. Immer normal eher untertourig..
Zitieren to top
#7
Die Werkstatt wird wohl Abgastester haben also Abgas messen und auswerten sollte HC-Wert (unverbrannte Kohlenwasserstoffe) enorm hoch sein liegt das an der Ventilschaftdichtung und nicht am Turbolader!

Gruß
Robert
BITurbo Garage … Standesgemäß beheizt, überwacht und täglich zur Show gestellt
Zitieren to top
#8
also der kurbelwellengehäuseentlüfter ist sauber hat ihn aber trotzdem nochmal gereinigt..

das problem mit dem rauch ist nicht da wenn turbos abgeklemmt sind..deshalb der nächste mechaniker mit der diagnose turbo kaputt..aber das kann nicht sein turbos sind revidiert und der mechaniker wo die eingebaut hatt sagt er hat alles richtig gemacht beim einbau..kann es dann noch ventilschaftdichtung sein
Zitieren to top
#9
Rauch nicht da wenn Turbos abgeklemmt, also Diagnose Turbo kaputt.... ja so ein Schwachsinn, da spielen deutlich mehr Faktoren mit rein.
Dann sprichst du auf einmal von einem schleifenden Laufrad am Turbo ????
Zum Hinweis auf die Abgasmessung gibst du kein Feedback ???
Dann sprichst du vom "Freifahren" wo sich die Werkstatt weigert (Man könnte das Auto ja auch selbst einfach mal fahren).

Für mich alles sehr verworren und sehr viele Köche am selben Brei...

Ich halte es wie Harry: vielleicht sollte da mal jemand ran, der der Sache mächtig ist, und Aussagen die er tätigt dann auch mit Fakten untermauert. Mit der bestehenden Kommunikation wirst Du hier vermutlich mit Deinem Problem nicht weiter kommen

Micha
Zitieren to top
#10
Ich kann ihn nicht selbst freifahren sonst hätte ich es längst gemacht. Er hat leider kein TÜV und auch kein frisches ÖL. Wenn ich das gewußte hätte hätt ich ihn nie abgemeldet! Jetzt erpresst mich quasi jede Werkstatt mit seiner Diagnose sonst gibts keinen TÜV. Langsam denk ich die wissen genau was los ist und hoffen darauf das ich ihn günstig abgebe so wie sie ihn anschauen!! Dabei weiß ich mit ziemlicher Sicherheit das er nur freigefahren werden muß. Bei der letzten Standzeit wars ja auch so und er lief danach 3000km ohne Problem..


Zu den Abgasen kann ich nichts sagen die Werkstatt ist klein.. ob die sowas haben keine Ahnung...das ist ein 50-60 Jahre alter man wo schon mit Maserati zu tun hatte und sein leben lang nichts anderes gemacht hat als Schrauben..nicht unbedingt am Maserati aber ich dachte ja auch nicht dass der Motor was hat....er hat keine moderne Werkstatt er ist noch ein richtiger Schrauber vom alten Schlag

Ich spreche von den Turbos aus folgendem Grund: Nach der Standzeit von 2009-2014 kam die erste Diagnose Turbos kaputt deshalb raucht er. Habe die Werkstatt gebeten mich die Turbos selbst einschicken zu lassen um Betrug zu vermeiden. Man drückte mir die Turbos in die Hand und sagte mir einer sei ok, der andere hätte das Laufrad geschliffen. Das war ganz minimal seitlich ein Teil von 1 der vielen Arme war zu 1/3 weg. Wie mit einem Seidenschneider weggeschnitten. Kann das sein alle Arme ok und ein Arm ein Schnitt kerzen gerade wie mit einem lineal gezogen?!? Also ich habe mir Bilder von kaputten Laufrädern angeschaut und da war nie nur ein Arm allein runtergeschliffen und auch noch nie so gerade runtergeschliffen. Das war das erste was mir sehr komisch vorkam bei Werkstatt 1. Egal Turbos getauscht Werkstatt sagte mir er raucht jetzt nicht mehr aber ich muß ihn fahren sonst kommt das gleiche wieder mit dem Rauch.


Dann die nächste Standzeit von 2014-2020. Jedes Jahr einmal laufen lassen so wie mir das Werkstatt 1 sagte damit die neuen Turbos heil bleiben und nicht das selbe nochmal passiert. Rauchentwicklung hielt sich beim Laufen in Grenzen so stark wie beim Turboschaden hat er nie mehr geraucht als ich ihn in der Garage laufen lies. Also dachte ich gut ok jetzt fahr ich das Auto voll runter. Daraufhin in die Werkstatt im glauben mein Auto sei ok und ich bräuchte lediglich Ölwechsel und TÜV machen. Dann kam die nächste Diagnose: Zu kurze Zündspule, Kopfdichtung am Arsch(Kühlwasser geht ins helle Rot), Turbos wieder kaputt. Man müßte alles komplett zerlegen!!
Deswegen frag ich kann ein Turbo im stehen kaputt gehen?! Dann müßte ja nochmal das gleiche passiert sein das ein Laufrad geschliffen hat so wie beim letzten mal. Kann der Mechaniker das Laufrad von beiden Seiten sehen ohne die Turbos ausgebaut zu haben?

Kopfdichtung kann schon sein nach langer Standzeit..leicht hell rötliches Kühlwasser aber das sollte noch zu retten sein kann auch Rost sein oder?
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Impressum: Manfred Erdmann - Suhrfeldstr.175 - 28207 Bremen - Tel.:0171-6291918 - Manfred.Erdmann(at)t-online.de
Die Beiträge im Maserati-Forum liegen in der Verantwortung der einstellenden Personen, sie geben nicht die Meinung des Betreibers wieder.
Der Betreiber distanziert sich ausdrücklich von allen Beiträgen, er behält sich die Löschung von Beiträgen und/oder Benutzern ohne Angabe von Gründen vor.
Jedwede Haftung und Schadenersatz ist ausgeschlossen!