Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Wasser im Tank
Verfasser Nachricht
Dieter
Member
***


Beiträge: 72
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Wasser im Tank

Heute ist mein QP V liegengeblieben:
Zunächst bin heute morgen ca. 45 km ohne Probleme unterwegs gewesen, dann, nach dem Aufleuchten des Reservelämpchens, habe ich eine Aral-Tankstelle angefahren und 76 Liter von dem guten "Ultimate 102" getankt. Nach einem Kilometer fing der Motor zunächst an zu ruckeln und die "Störung Motorkontrollsystem"-Leuchte ging an. Kurz darauf ging der Motor aus.
Ein Kollege hat mich dann in die Firma abgeschleppt. Der Verdacht viel als erstes auf den Sprit. Ein Anruf bei der Tanke ergab, das bisher nichts dergleichen bekannt geworden wäre, ich bekam jedoch die Nummer von der Service-Hotline von Aral in Bochum (0234 3152200). Dort hat man sich alles notiert, ein Fachmann solle sich bei mir telefonisch melden. Das war allerdings schon so um 14 Uhr, gemeldet hat sich noch niemand.
Ich schritt dann zur Tat: An beiden Zylinderbänken habe ich die Benzinleitung abgeschraubt und je in ein frisch gewaschenes, trockenes Einmachglas gehängt. Dann etwa 10 Sekunden den Anlasser betätigt. In beiden Gläsern war dann etwa ein Viertel Liter Flüssigkeit, davon etwa 10% Wasser, der Rest Sprit. Alles Klar. Mit den Proben bin ich dann nochmal zum Tankstellenpächter. Der hat mir dann ein Messprotokoll gezeigt, auf dem man sehen könne, wenn Wasser im Sprit wäre. Alle Spritsorten zeigten den Wert "0". Der fragliche Sprit wurde bereits am 03.05. angeliefert, laut Lieferschein. Der Pächter sagte auch, dass der Tank immer noch recht voll sei, dass Wasser oben schwimme und dass der Tank aber unten angezapft wird. Somit eigentlich kein Wasser kommen könne, wenn welches drinne wäre.
Aber auch mein Fahrzeugtank wird ja unten angezapft und auch dort drinnen würde das Wasser oben schwimmen. Dennoch ist der Wasseranteil ja nicht unerheblich.
Morgen früh wird der Pächter seinen Bezirksleiter erreichen können und dann wird man weitersehen, bin ich vertröstet worden. Wobei ich aber überzeugt bin, dass der Pächter mein Problem schon sehr ernst nimmt.

Was für einen Reim kann ich mir auf diese Geschichte machen? Hat da jemand einen Rat?

Viele Grüße vom ratlosen Dieter

15.05.2019 18:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dieter
Member
***


Beiträge: 72
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Wasser im Tank

Ääähm.
Wieso sollte eigentlich das Wasser oben schwimmen? Stimmt doch gar nicht. Benzin wiegt nur etwa 0,75 kg / dm³. Was also ist das, was da oben und was unten schwimmt? Habe noch nicht daran geleckt.



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
15.05.2019 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Philippe
Senior Member
****


Beiträge: 501
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Wasser im Tank

Tipo M139 4.2 Executive GT DuoSelect - nero/bordeaux
Tipo M139 4.2 DuoSelect - verde acquamarina/beige
Tipo M138 Manuale - grigio touring/nero
Tipo 337 ottocilindri Automatica - verde opale/verde
Tipo 336 ABS Manuale - grigio vulcano/grigio
15.05.2019 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
grigio
Senior Member
****


Beiträge: 595
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2014
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #4
RE: Wasser im Tank

Was es nicht alles gibt! Prima Hinweis, Philippe.

15.05.2019 23:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rechenknecht
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2018
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Wasser im Tank

Mensch Dieter, ausgerechnet einen der 667 4,2 GT S erwischt das...
Hoffentlich ist das mit vertretbarem Aufwand reparabel und gibt keinen Rechtsstreit...
Braucht man wirklich nicht...

Viele Grüße,

Alex

16.05.2019 18:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knirm
Posting Freak
*****


Beiträge: 905
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2011
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #6
RE: Wasser im Tank

Ja schlimm, ganz schlimm Crying! Kein Maserati trinkt Wasser. Beweisaufnahme wäre jetzt wichtig. Zur Not eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Ist ja schon mal gut, dass nicht grundsätzlich alles abgestritten wird. Bei einer Wasserblase unten im Tank der Tanke müsste es auch noch andere Betroffene geben. Kulanz und eine außergerichtliche Lösung wären hier sicherlich hilfreich. Sonst boykottieren wir halt alle Aral. Sind ja schon ein paar Euro in der Bilanz... Biggrin2 Der Flottenverbrauch kann auch helfen.

Alle Daumen ganz fest gedrückt,
Helge


16.05.2019 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Muc3200GT
Posting Freak
*****


Beiträge: 1.052
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2011
Status: Offline
Bewertung: 1
Beitrag: #7
RE: Wasser im Tank

Beweisaufnahme , wäre evtl. bei der gleichen Zapfsäule nochmal in einen Ersatzkanister  tanken . Problematisch ist natürlich das wenn mal im Tank alles Wassser welches sich wohl unten befindet unten abgesaugt wurde kein Wasser mehr nachkommt. Also wenn da 10 L wasser drin waren dann hat einer die A-Karte und hinterher kann man nichts mehr nachweisen.

Wie lange stand der QP vorher ? evtl. über Winter oder war er rundum in Gebrauch ?

16.05.2019 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dieter
Member
***


Beiträge: 72
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Wasser im Tank

Aktueller Stand: Eine Kraftstoffprobe (oder besser eine Wasserprobe) aus dem Fahrzeugtank lässt Aral heute zu sich abholen. An der Tanke sind die Ultimate-Säulen seither außer Betrieb, aus dem Tank wurde ebenfalls eine Probe entnommen, die zu Aral geht, der Tank wird auf Undichtigkeit geprüft. Wenn die Proben ausgewertet sind, wird entschieden, wie weiterverfahren wird. Sowohl mit der Tankstelle als auch mit dem Auto.

17.05.2019 12:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dieter
Member
***


Beiträge: 72
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Wasser im Tank

Muc3200GT schrieb:
Wie lange stand der QP vorher ? evtl. über Winter oder war er rundum in Gebrauch ?

Der QP blieb nur bei schlechtem Wetter in der Garage. Vor dem Tanken bin ich an dem selben Tag zuvor noch 45 km gefahren, wie ich ja eingangs geschrieben hatte.

17.05.2019 12:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knirm
Posting Freak
*****


Beiträge: 905
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2011
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #10
RE: Wasser im Tank

Dieter schrieb:
Aktueller Stand: Eine Kraftstoffprobe (oder besser eine Wasserprobe) aus dem Fahrzeugtank lässt Aral heute zu sich abholen. An der Tanke sind die Ultimate-Säulen seither außer Betrieb, aus dem Tank wurde ebenfalls eine Probe entnommen, die zu Aral geht, der Tank wird auf Undichtigkeit geprüft. Wenn die Proben ausgewertet sind, wird entschieden, wie weiterverfahren wird. Sowohl mit der Tankstelle als auch mit dem Auto.

Moin Dieter, das klingt doch schon mal ganz "gut" (unter Berücksichtigung der haarsträubenden Umstände) und gewissermaßen vertrauenserweckend. Hoffentlich wird in der Tanke noch "ausreichend" Wasser gefunden! Kannst Du schon abschätzen, welche Schäden es an Deinem Quattroporte so gibt und ob überhaupt? Vielleicht hat er sich ja nur ein bisschen "verschluckt"... Rolleyes2?
Helge


17.05.2019 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste [1] 2 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: