Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (5): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Doug DeMuro testet Quattroporte
Verfasser Nachricht
Bln4eva
Senior Member
****


Beiträge: 513
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Doug DeMuro testet Quattroporte

Unter dem Motto: „the cheapest way to look rich” testet der erfolgreiche YouTuber
den QP 5 (als Basis-Version) für 20k $.

Auch wenn der ein oder andere Fehler drin ist (z.B. Tempomat) ist an dem Video irgendwie etwas dran 😄

https://youtu.be/3QAHK1Uy9ao


______________________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger...
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)
17.08.2017 14:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kraemerb
Member
***


Beiträge: 193
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Naja, ich weiß nicht.

Der Typ geilt sich minutenlang an irgendwelchen Knöpfen auf.

Das würde mir schon beim Test eines Lada Niva auf den Keks gehen, die Anordnung von Knöpfen sagt ja dann doch nciht so viel über nen Wagen aus.
Einen Maserati ( oder auch andere Fahrzeuge mit Klasse ) anhand von Knöpfen zu bewerten disqualifiziert den Typen einfach komplett.


Grüsse Bernd

Biturbo SI  ( R.I.P. )
Biturbo Spyder i 
4200 Coupe Cambiocorsa
MB 500SE W126
Tesla Model S
18.08.2017 13:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bln4eva
Senior Member
****


Beiträge: 513
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Er kritisiert „Merkwürdigkeiten“ in allen Autos.

Und die Maseratis haben davon ja genug. Dass das Infotainment-System unterirdisch ist und Sitzheizungsschalter am Sitz (der im Video hatte gar keine, sonst hätte er das sicher auch [zu recht] kritisiert) sind schon echte Merkwürdigkeiten. Bei mir funktionieren zwar alle (inkl. TV und TEL.) aber die Bedienung inkl. Infotaste ist echt fürn Eimer.

Ich wusste auch beim Kauf, dass der Maserati ALLES schlechter kann als mein BMW (inkl. Fahrleistungen) aber das Auto verkauft sich eben über Emotionen, Sound, etc.

...und ich habe bereits ein ZF-Model (mir ging es nach einer DS-Probefahrt nämlich wie ihm).

Wenn man aber ehrlich (zu sich selbst) ist, ist das Auto für das technisch gebotene (also ohne die Emotionen) das Geld oft nicht wert und eben ein teures Spielzeug.

Und ja, ich behalte mein überteuertes Spielzeug auch trotz aller (Verarbeitungs)Mängel... 😎


______________________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger...
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2017 14:02 von Bln4eva.

18.08.2017 13:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kraemerb
Member
***


Beiträge: 193
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2011
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Och, meine beiden Maseratis waren ( gebraucht .... ) nicht so teuer dass ich "das Geld oft nicht wert und eben ein teures Spielzeug" unterschreiben würde.

Ja klar. Das CambioCorsa-Getriebe ist immer wieder ein Ärgernis.  Das Infotainment ist ein Witz, der Radioempfang eine Katastrophe. Stimmt alles.  
Manch einer mag sich sogar ärgern weil man das Ding selbst bei Landstrassenbummelei nicht unter 14L bekommt.  Aber Knöpfe ? na ehrlich - das ist echt
so für'n Arsch ^^   Ansonsten ist mein 4200er sogar ein recht vernünftiges und pragmatisches Wägelchen.  Mit 4 Sitzen und ausreichend Kofferraum
jedenfalls pragmatischer als manch ein Nicht-Exot und alltagstauglicher als ich mal dachte.

Egal.  Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Sichtweisen sind.
Der Typ im Video will aber einfach nur Bashing machen und damit Klicks bekommen weil das witzig sein soll.  Insofern ...


Grüsse Bernd

Biturbo SI  ( R.I.P. )
Biturbo Spyder i 
4200 Coupe Cambiocorsa
MB 500SE W126
Tesla Model S

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2017 15:32 von kraemerb.

18.08.2017 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bln4eva
Senior Member
****


Beiträge: 513
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Natürlich will er das. Mit dieser Art „Witz“ ist er ja schließlich auch zum Millionär geworden.

Wer alle Videos von ihm anreißt (ohne sie ganz zu sehen) wird schnell merken, dass keines davon ein „seriöser Auto-Test“ ist - das waren aber TopGear und TheGrandTour auch nie...

Es geht in fast allen um Merkwürdigkeiten von Knöpfen, Schaltern, Hebeln usw.
und natürlich legt er in allen einen US-Maßstab an, was nur natürlich ist.

Man findet in allen Videos aber wirklich viele Eigenarten von (vor allem italienischen) Exoten.
Und die hat natürlich auch der Quattroporte zu hauf...


______________________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger...
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2017 15:50 von Bln4eva.

18.08.2017 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
copcograu
Posting Freak
*****


Beiträge: 1.002
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2010
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #6
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

.... beim QP V reden wir aber von einem design und technischen stand von "2003"
das sind fast 15 jahre!...da ist es ein leichtes besseres zu finden.
...hab mir das video ein wenig angeschaut und auch andere dazu...der typ ist nur ein efekthascher und wichtigtuer, es ist ja leicht alte autos im vergleich zu dem was man heute 2017 gewohnt ist schlecht zu reden und die ingenieure von damals jetzt ein schlechtes zeugnis auszustellen!....typischer blubberer...Hit
uli


Sportlimousinen mit viel Dampf sind die Zukunft...aber das letzte Auto ist immer ein Kombi...

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2017 18:41 von copcograu.

18.08.2017 18:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bln4eva
Senior Member
****


Beiträge: 513
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Der Vergleich mit „Neuen“ hinkt wohl aber der QP hing auch schon 2003 „technisch“ (damit meine ich nicht den Motor) weit hinterher. So ist das übrigens auch beim verarbeiteten Billig-Plastik (inkl. Softlack-Problemen). Und, obwohl es so schlecht war, haben sie es bis zum Modellwechsel 2012 beibehalten.

So ist das Übrigens auch bei den aktuellen Modellen.
Totwinkel-Warner, Laserlicht, HeadUp-Display etc. findet man nicht mal als Option. Da geht es schlicht um passive Sicherheit.

Egal wie viel Emotionen man dagegen hält, technisch hinkt Maserati stets hinterher.
Diese Diskussion wurde hier im Forum aber bereits i.Z.m. dem neuen Ghibli geführt, der sich als Diesel ganz klar in dem entsprechenden Konkurrenz-Segment befindet.
Nicht umsonst gibt es diese massiven Rabatte beim Ghibli.
Man muss ihn eben haben wollen und so war das auch schon früher.
Für 147k€ hat man auch ganz andere Kaliber bekommen. Und natürlich musste sich das Auto damals mit der entsprechenden Konkurrenz messen lassen.
Entsprechendene Testvideos findet man bei YouTube auch zu hauf.

Von den ganzen „echten“ Internet-features und Assist-Systemen übrigens ganz zu schweigen.

Nicht falsch verstehen. Ich finde meinen der Emotionen wegen auch toll aber weiß eben auch, dass er schlichtweg kein wirklich „gutes“ Auto ist.


______________________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger...
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)
18.08.2017 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knirm
Posting Freak
*****


Beiträge: 938
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2011
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #8
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Bln4eva schrieb:
und natürlich legt er in allen einen US-Maßstab an


Hm, ist das nun gut oder schlecht Rolleyes2? Hat vermutlich zu wenig kalorisch verwertbares Plastik gefunden, der Kerl, und ist extrem unterzuckert. Nach etwa fünf Sekunden fragte ich mich, woher das unsägliche Geplapper überhaupt kommt und ob man den rosafarbenen Gartenzwerg nicht einfach mal in den Busch hinter ihm schupste, um den gezeigten QP in Ruhe und Stille bewundern zu können? Der Beulendoktor weiß immer Rat, was mit solchen Pickeln zu tun ist, die sich wie beim Gummitwist zwischen diversen Fingern gestikulierend über unsterbliche Motorhauben erheben und dennoch nicht über sie hinauswachsen können. Wer bitte braucht "Infotainment" in einem Maserati? Wer braucht denn überhaupt "Knöpfe"? Altbacken - weiß ich... Los geht's (Übermorgen nach Frankfurt)!

Helge


18.08.2017 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bln4eva
Senior Member
****


Beiträge: 513
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2015
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

😂😂😂


______________________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger...
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)
18.08.2017 21:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spalle_cuperte
Member
***


Beiträge: 67
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2014
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Doug DeMuro testet Quattroporte

Haha, wollte auch gerade auf das Video hinweisen.
Ich gucke mir die Videos schon länger an und muss sagen, dass er durchaus sehr unterhaltsam ist. Dass der QP so abschneiden würde war klar und ich empfinde es eher als Ritterschlag, dass man so viele Macken an den Maserati dieser Ära hervorheben kann. Schließlich ist das ja der Punkt warum man kein durchingenieurtes Auto fährt.
Ich denke immer wieder an den Lancia Delta Integrale, der glaub ich mal bei Topgear getestet wurde und bei dem sich minutenlang über die zu hohen Fahrersitze aufgeregt wurde oder den Alfa 147 GTA, welcher völlig ausrastet wenn man das ESP ausschaltet. Das macht doch gerade den Spass am Besitz solcher Autos.

Neben der Optik :D

20.08.2017 13:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (5): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: