Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (6): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie
Verfasser Nachricht
Ghibli1a
Member
***


Beiträge: 107
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

Hallo Maseratisti! Ich werde bald wahnsinnig. Die mittlerweile dritte namhafte Werkstatt ist nicht in der Lage folgendes Phänomen bei meinem Ghibli zu beseitigen:

Beim Beschleunigen (Vollast) ruckelt der Wagen teilweise extrem ("Aussetzer"). Dies geschieht erst, wenn sich Ladedruck aufgebaut hat (ab spät gelb bis anfang rot). Immer, wenn es ruckelt, springt (zuckt) die Drehzahlmessernadel heftig nach oben.

Folgendes wurde bisher unternommen (kein Scherz):

- Nagelneuer Motor mit 0km aus Modena
- Steuergeräte zur Überprüfung zu Modena Performance Neustadt eingeschickt. Sind laut denen i.O.
- Steuergeräte zur Prüfung zu Maserati nach Modena eingeschickt. Ergebnis: i.O.
- Neue Benzinpumpe
- Neue Benzinfilter
- Neue Zündkerzen
- Neue Zündkabel
- Neuer Zündverteiler
- Neuer Klopfsensor
- Neue Lambdasonden
- Neuer MAP-Sensor (erfaßt Absolutdruck)
- Neues Turboladertaktventil
- Neue Turbolader
- Neue Temperaturfühler

Aber: Er ruckelt unverändert wie oben beschrieben!!! Eine allerletzte Hoffnung habe ich noch: Ich kann in dem Leitz-Ordner voller Rechnungen keinen Kurbelwellensensor entdecken. Wäre ja gelacht, wenn es an diesem liegt. Da das Ruckeln aber eher vom Lastzustand und Ladedruck als von der Drehzahl abhängt, hält sich meine Hoffnung hier in Grenzen. Unter Dreiviertellast schnurrt er selbst bei 6.000 U/min wie ein Kätzchen. Es ist wirklich nur bei Vollast!

Hilfe!!

22.09.2010 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daany
Senior Member
****


Beiträge: 427
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

hi,

vll beseitig das hier: http://www.m-erdmann.com/forum/showthread.php?tid=2010 dein problem!

probiers einfach mal aus, nimm ein ordentliches ventil von landefeld.

23.09.2010 00:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rd2224v
Member
***


Beiträge: 95
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

Hallo,

hatte vor einigen Jahren das selbe Problem bei einem 222, nach langem Suchen und Tauschen hat sich das dann herausgestellt, das das Steuergerät einen Defekt hatte.

In Deinem Fall würde ich mit dem Auto auf einen Leitungprüfstand gehen, da kann man dann alle Sensoren und Parameter der Zündung und Einspritzung recht einfach wärend der Aussetzer überprüfen und sieht sofort wo das Problem ist, bzw. lässt es sich gut eingrenzen.

Konstante Ladedrücke im ersten roten Feld lassen sich nach meiner Erfahrung nur mit Benzin 98 Oktan oder höher erzielen.

Wobei bei zu geringer Oktanzahl nimmt die Elektonik nur den Ladedruck zurück, bei Dir dürfte es aber Zündaussetzer geben.

Viel Erfolg
René

23.09.2010 12:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ghibli1a
Member
***


Beiträge: 107
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #4
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

Daany schrieb:
hi,

vll beseitig das hier: http://www.m-erdmann.com/forum/showthread.php?tid=2010 dein problem!

probiers einfach mal aus, nimm ein ordentliches ventil von landefeld.


Nein, in diesem Thread geht es um unrunden Leerlauf und Ruckeln im Teillastbereich. Dies trifft auf meinen Wagen nicht zu.

23.09.2010 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ghibli1a
Member
***


Beiträge: 107
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

rd2224v schrieb:
Hallo,

hatte vor einigen Jahren das selbe Problem bei einem 222, nach langem Suchen und Tauschen hat sich das dann herausgestellt, das das Steuergerät einen Defekt hatte.

In Deinem Fall würde ich mit dem Auto auf einen Leitungprüfstand gehen, da kann man dann alle Sensoren und Parameter der Zündung und Einspritzung recht einfach wärend der Aussetzer überprüfen und sieht sofort wo das Problem ist, bzw. lässt es sich gut eingrenzen.

Konstante Ladedrücke im ersten roten Feld lassen sich nach meiner Erfahrung nur mit Benzin 98 Oktan oder höher erzielen.

Wobei bei zu geringer Oktanzahl nimmt die Elektonik nur den Ladedruck zurück, bei Dir dürfte es aber Zündaussetzer geben.

Viel Erfolg
René


Mein Steuergerät ist laut Maserati und laut Modena Performance in Ordnung. Eine Probefahrt mit anderen Steuergeräten aus einem anderen Ghibli war ebenfalls von Ruckeln unter Vollast geprägt.
Ich tanke grundsätzlich nur Super Plus oder höher. Es ruckelt trotzdem.

23.09.2010 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daany
Senior Member
****


Beiträge: 427
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #6
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

ja es war mir bewusst das das da nur beim leerlauf und teilastbereich ist, aber du weist ja selbst wie komisch die maseratis sind, vll hilft es, es kostet ja nur paar euro... und ist in paar minuten erledigt

23.09.2010 13:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hoehenberger
Senior Member
****


Beiträge: 381
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

Hello Ghibli1a,

herzliches Beileid, das kann sehr frusten ... leider bist Du in der Nummer drin, die heute oft in den Werkstätten läuft: keine Ahnung wo der Fehler liegt, deswegen wird Teil für Teil ausgetauscht nach der Methode "Try and Error", aber der Kunde zahlt immer ...

Zuerst: wenn ich das richtig lese und verstehe, hast Du zwar einen nagelneuen Motor, aber es wurden die alten Sensoren und Temperaturfühler vorerst weiterverwendet?
An deiner Stelle würde ich die alle pro forma ersetzen (Nockenwellen-, Kurbelwellensensoren, Ansauglufttemperatur, Wassertemperatur) sofern noch nicht geschehen. Die gibt es relativ preiswert im freien Kfz-Handel. Auf korrekte Steckverbindungen achten, und darauf, dass diese nicht unter Zug geraten können. Ebenso auf intakte Isolierungen etc.

Dann vielleicht mal folgende Gedanken machen: Stromversorgung Benzinpumpe prüfen. Diese brauchen am meisten Strom bei Vollast und hohem Ladedruck. Verkabelung O.K.? Keine Wackler, die sich bei starker Beschleunigung bemerkbar machen könnten? Verbindung zu Masse O.K.? Bei MASERATI wurden schonmal gerne Massepunkte an der Karosserie überlackiert, die Erfahrung habe ich gemacht ...
Batterie: Masseverbindung zur Karosserie O.K.? Massekabel/-klemme O.K. und nicht gebrochen? (War bei mir so)
Ebenso Stromversorgung zu den Steuergeräten und auch hier Masseverbindung zur Karosse checken.

Viel Erfolg!
hoehenberger
Quattroporte 2.8

23.09.2010 13:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ghibli1a
Member
***


Beiträge: 107
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #8
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

hoehenberger schrieb:
Hello Ghibli1a,

herzliches Beileid, das kann sehr frusten ... leider bist Du in der Nummer drin, die heute oft in den Werkstätten läuft: keine Ahnung wo der Fehler liegt, deswegen wird Teil für Teil ausgetauscht nach der Methode "Try and Error", aber der Kunde zahlt immer ...

Zuerst: wenn ich das richtig lese und verstehe, hast Du zwar einen nagelneuen Motor, aber es wurden die alten Sensoren und Temperaturfühler vorerst weiterverwendet?
An deiner Stelle würde ich die alle pro forma ersetzen (Nockenwellen-, Kurbelwellensensoren, Ansauglufttemperatur, Wassertemperatur) sofern noch nicht geschehen. Die gibt es relativ preiswert im freien Kfz-Handel. Auf korrekte Steckverbindungen achten, und darauf, dass diese nicht unter Zug geraten können. Ebenso auf intakte Isolierungen etc.

Dann vielleicht mal folgende Gedanken machen: Stromversorgung Benzinpumpe prüfen. Diese brauchen am meisten Strom bei Vollast und hohem Ladedruck. Verkabelung O.K.? Keine Wackler, die sich bei starker Beschleunigung bemerkbar machen könnten? Verbindung zu Masse O.K.? Bei MASERATI wurden schonmal gerne Massepunkte an der Karosserie überlackiert, die Erfahrung habe ich gemacht ...
Batterie: Masseverbindung zur Karosserie O.K.? Massekabel/-klemme O.K. und nicht gebrochen? (War bei mir so)
Ebenso Stromversorgung zu den Steuergeräten und auch hier Masseverbindung zur Karosse checken.

Viel Erfolg!
hoehenberger
Quattroporte 2.8


Nein, es wurden wie oben beschrieben alle Sensoren und Fühler bis auf den Kurbelwellensensor gewechselt. Die Benzinpumpe ist auch neu. Alles zum Thema "hat er unter Vollast genug Sprit" wurde geprüft und für i.O. befunden. Es wurde an dem Wagen bis jetzt eigentlich alles bis auf auf die Karosserie durch Neuteile ersetzt. Gesamtinvestition bislang: Ca. 45.000 Euro. Trotzdem ruckelt er noch wie am ersten Tag.

Ich werde wie gesagt bald wahnsinnig.

Kennt jemand denn wenigstens - Deutschlandweit - eine wirklich kompetente Werkstatt? Oder möchte jemand diesen Neuwagen aus Baujahr 93 kaufen?

23.09.2010 14:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daany
Senior Member
****


Beiträge: 427
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

was möchtest du den für den kleinen haben?

lg

23.09.2010 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ghibli1a
Member
***


Beiträge: 107
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #10
RE: Ruckeln bei Vollast Ghibli 2.0 1a Serie

Daany schrieb:
was möchtest du den für den kleinen haben?

lg


Ok, hier noch mal ein paar Eckdaten:

- Motor vor 5.000 km Werksneu
- Turbolader Neu
- Kupplung Neu
- Bremsen Neu
- Benzinpumpe Neu
- Alle möglichen Sensoren und Lambdasonde neu
- Auspuff Neu
- unzählige weitere kleine Neuteile
- Felgen/Reifen Neu: 18 Zoll OZ Ultraleggera vorn 225, hinten 255 incl. Eintragung
- Ladeluftkühler Neu (vom Audi TT, angepasst)
- Neu: zusätzlicher Ölkühler
- Becker Navigation
- Innen funktioniert alles (Sitzverstellung, Klimaautomatik, Beleuchtung, Fensterheber)
- Unfallfrei
- Rostfrei (nur Garage, nur bei schönem Wetter gefahren)
- Alle Rechnungen vorhanden (incl. Anschaffung ca. 45.000 Euro, evt. noch mehr)
- Vollständige Fotodokumentation des Motorentausches (Umbau, Einbau, polieren und optimieren der Zylinderköpfe) auf DVD
- Original Neuwagenrechnung aus Italien (Bologna) vorhanden incl. erstem italienischem Brief (Historie somit vollständig nachvollziehbar, ich bin der 2. Besitzer).

Ich habe nach all diesen Reparaturen, die Monate in Anspruch genommen haben, die Nase einfach voll. Wahrscheinlich liegt es an einem 50-Euro-Teil oder dergleichen. Wenn jemand den Wagen für 25.000 Euro nimmt, bekommt er sozusagen einen neuen Ghibli mit alter rostfreier Karosserie. Ich denke das ist im Hinblick auf die von mir investierte Summe ein fairer Preis.

23.09.2010 14:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (6): « Erste [1] 2 3 4 5 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: